Angebote zu "Witze" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Was Einstein seinem Papagei erzählte
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftler sind ernsthafte Menschen. Für Christian Hesses Geschmack mitunter ein wenig zu ernsthaft. Deshalb hat er in diesem Buch die besten Witze über und bisweilen auch von Wissenschaftlern in 55 Kapiteln zusammengetragen und kommentiert. Dabei zeigt sich: Mit dem Grad der Ernsthaftigkeit wächst auch der der unfreiwilligen Komik. Der Titel des Buches beruht übrigens auf einer wahren Geschichte: Der an Altersgebrechen leidende Albert Einstein hatte einen Papagei, der seiner Einschätzung nach tief depressiv war. Deshalb erzählte er ihm mit Vorliebe schmutzige Witze, um ihn (und wohl auch sich selbst) aufzuheitern. Neben bekannten und unbekannten Wissenschaftler-Marotten nimmt Hesse auch die Einschüchterungsprosa aufs Korn, die Wissenschaftler desto lieber kultivieren, je weniger sie zu sagen haben. Dabei wird der Kreis der Wissen Schaffenden gross gedacht und deckt vom Archäologen über den Psychologen bis zum Zoologen und sogar vom Zahnarzt über den Ingenieur bis zum Anwalt alles ab, in männlichen und weiblichen Versionen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Was Einstein seinem Papagei erzählte
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wissenschaftler sind ernsthafte Menschen. Für Christian Hesses Geschmack mitunter ein wenig zu ernsthaft. Deshalb hat er in diesem Buch die besten Witze über und bisweilen auch von Wissenschaftlern in 55 Kapiteln zusammengetragen und kommentiert. Dabei zeigt sich: Mit dem Grad der Ernsthaftigkeit wächst auch der der unfreiwilligen Komik. Der Titel des Buches beruht übrigens auf einer wahren Geschichte: Der an Altersgebrechen leidende Albert Einstein hatte einen Papagei, der seiner Einschätzung nach tief depressiv war. Deshalb erzählte er ihm mit Vorliebe schmutzige Witze, um ihn (und wohl auch sich selbst) aufzuheitern. Die gute Nachricht dieses Buches lautet: Es gibt ein lustiges Leben im ernsten. Neben bekannten und unbekannten Wissenschaftler-Marotten nimmt Hesse auch die Einschüchterungsprosa aufs Korn, die Wissenschaftler desto lieber kultivieren, je weniger sie zu sagen haben. Dabei wird der Kreis der Wissen Schaffenden groß gedacht und deckt vom Archäologen über den Psychologen bis zum Zoologen und sogar vom Zahnarzt über den Ingenieur bis zum Anwalt alles ab, in männlichen und weiblichen Versionen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Was Einstein seinem Papagei erzählte
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wissenschaftler sind ernsthafte Menschen. Für Christian Hesses Geschmack mitunter ein wenig zu ernsthaft. Deshalb hat er in diesem Buch die besten Witze über und bisweilen auch von Wissenschaftlern in 55 Kapiteln zusammengetragen und kommentiert. Dabei zeigt sich: Mit dem Grad der Ernsthaftigkeit wächst auch der der unfreiwilligen Komik. Der Titel des Buches beruht übrigens auf einer wahren Geschichte: Der an Altersgebrechen leidende Albert Einstein hatte einen Papagei, der seiner Einschätzung nach tief depressiv war. Deshalb erzählte er ihm mit Vorliebe schmutzige Witze, um ihn (und wohl auch sich selbst) aufzuheitern. Die gute Nachricht dieses Buches lautet: Es gibt ein lustiges Leben im ernsten. Neben bekannten und unbekannten Wissenschaftler-Marotten nimmt Hesse auch die Einschüchterungsprosa aufs Korn, die Wissenschaftler desto lieber kultivieren, je weniger sie zu sagen haben. Dabei wird der Kreis der Wissen Schaffenden gross gedacht und deckt vom Archäologen über den Psychologen bis zum Zoologen und sogar vom Zahnarzt über den Ingenieur bis zum Anwalt alles ab, in männlichen und weiblichen Versionen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Zündung des Witzes
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

'Die Zündung des Witzes' von Reiner Foerst ist eine bisweilen skurrile Mischung von Unterhaltsamkeit, Lehre und wissenschaftlicher Forschung. Der Autor, promovierter Ingenieur und bekannter Simulatorenexperte, beklagt sich über die unsystematische und einseitige Aufarbeitung des Themas durch seine zahlreichen Vorgänger auf dem Gebiet der Witzforschung, gestaltet seine Untersuchung der Lachreizauslösung in spannender Weise an vielen lustigen, oft delikaten Beispielen und Strukturanalysen von Witzen und komischen Ereignissen, bringt eigene witzige Beiträge, führt seine Leser vorsichtig in naturphilosophische, informationstheoretische und neurologische Denkweisen ein und kommt schließlich zu Erkenntnissen über die Bedeutung von Kontrast- und Harmonisierungsassoziationen unter Abgrenzung des meist fehleingeschätzten Einflusses der Gefühle, die bei aller Plausibilität in ihrer Klarheit als sensationell bezeichnet werden dürfen. Ihre Verbindlichkeit wird durch Anleitungen zur Konstruktion eigener Witze und zur Programmierung eines lachfähigen Computers manifestiert. Das Buch wendet sich sowohl an den allgemein interessierten Leser und kreativen Humoristen als auch an die Witzforschung und die neurologische Forschung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Zündung des Witzes
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Die Zündung des Witzes' von Reiner Foerst ist eine bisweilen skurrile Mischung von Unterhaltsamkeit, Lehre und wissenschaftlicher Forschung. Der Autor, promovierter Ingenieur und bekannter Simulatorenexperte, beklagt sich über die unsystematische und einseitige Aufarbeitung des Themas durch seine zahlreichen Vorgänger auf dem Gebiet der Witzforschung, gestaltet seine Untersuchung der Lachreizauslösung in spannender Weise an vielen lustigen, oft delikaten Beispielen und Strukturanalysen von Witzen und komischen Ereignissen, bringt eigene witzige Beiträge, führt seine Leser vorsichtig in naturphilosophische, informationstheoretische und neurologische Denkweisen ein und kommt schliesslich zu Erkenntnissen über die Bedeutung von Kontrast- und Harmonisierungsassoziationen unter Abgrenzung des meist fehleingeschätzten Einflusses der Gefühle, die bei aller Plausibilität in ihrer Klarheit als sensationell bezeichnet werden dürfen. Ihre Verbindlichkeit wird durch Anleitungen zur Konstruktion eigener Witze und zur Programmierung eines lachfähigen Computers manifestiert. Das Buch wendet sich sowohl an den allgemein interessierten Leser und kreativen Humoristen als auch an die Witzforschung und die neurologische Forschung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Was Einstein seinem Papagei erzählte
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftler sind ernsthafte Menschen. Für Christian Hesses Geschmack mitunter ein wenig zu ernsthaft. Deshalb hat er in diesem Buch die besten Witze über und bisweilen auch von Wissenschaftlern in 55 Kapiteln zusammengetragen und kommentiert. Dabei zeigt sich: Mit dem Grad der Ernsthaftigkeit wächst auch der der unfreiwilligen Komik. Der Titel des Buches beruht übrigens auf einer wahren Geschichte: Der an Altersgebrechen leidende Albert Einstein hatte einen Papagei, der seiner Einschätzung nach tief depressiv war. Deshalb erzählte er ihm mit Vorliebe schmutzige Witze, um ihn (und wohl auch sich selbst) aufzuheitern.Die gute Nachricht dieses Buches lautet: Es gibt ein lustiges Leben im ernsten. Neben bekannten und unbekannten Wissenschaftler-Marotten nimmt Hesse auch die Einschüchterungsprosa aufs Korn, die Wissenschaftler desto lieber kultivieren, je weniger sie zu sagen haben. Dabei wird der Kreis der Wissen Schaffenden groß gedacht und deckt vom Archäologen über den Psychologen bis zum Zoologen und sogar vom Zahnarzt über den Ingenieur bis zum Anwalt alles ab, in männlichen und weiblichen Versionen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Was Einstein seinem Papagei erzählte
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftler sind ernsthafte Menschen. Für Christian Hesses Geschmack mitunter ein wenig zu ernsthaft. Deshalb hat er in diesem Buch die besten Witze über und bisweilen auch von Wissenschaftlern in 55 Kapiteln zusammengetragen und kommentiert. Dabei zeigt sich: Mit dem Grad der Ernsthaftigkeit wächst auch der der unfreiwilligen Komik. Der Titel des Buches beruht übrigens auf einer wahren Geschichte: Der an Altersgebrechen leidende Albert Einstein hatte einen Papagei, der seiner Einschätzung nach tief depressiv war. Deshalb erzählte er ihm mit Vorliebe schmutzige Witze, um ihn (und wohl auch sich selbst) aufzuheitern.Die gute Nachricht dieses Buches lautet: Es gibt ein lustiges Leben im ernsten. Neben bekannten und unbekannten Wissenschaftler-Marotten nimmt Hesse auch die Einschüchterungsprosa aufs Korn, die Wissenschaftler desto lieber kultivieren, je weniger sie zu sagen haben. Dabei wird der Kreis der Wissen Schaffenden groß gedacht und deckt vom Archäologen über den Psychologen bis zum Zoologen und sogar vom Zahnarzt über den Ingenieur bis zum Anwalt alles ab, in männlichen und weiblichen Versionen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe