Angebote zu "Ingenieur-Kaufmann" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

DIN DVS Taschenbuch 532
124,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem erstmals vorliegenden DIN-DVS-Taschenbuch wird den Anwendern ein aktuelles Nachschlagewerk mit Normen, Norm-Entwürfen und DVS-Merkblättern für die Bereiche Bolzenschweißen, Reibschweißen und Pressschweißen zur Verfügung gestellt. Die Dokumente bilden eine einheitliche Grundlage für die Anwendung der Verfahren, sichern die Qualität und dokumentieren den Stand der Technik. Im Einzelnen geht es um: Begriffe Werkstoffe, mechanische Eigenschaften und Abmessungen Ausführung der Schweißverbindungen Qualifizierung der Bediener Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren Qualitäts- und Prüfungsanforderungen Den Kern des Bereiches Reibschweißen bilden die im März 2012 veröffentlichten 5 Teile der Normenreihe DIN EN ISO 25239 zum Rührreibschweißen. Da das Pressschweißen als alternatives Verfahren zum Reibschweißen und in Kombination mit dem Lichtbogenbolzenschweißen zum Fügen von Hohlkörpern und -profilen angewendet wird, sind in diesem DIN-DVS-Taschenbuch auch die Normen für diese Bereiche enthalten. Die Normensammlung wird durch die zugehörigen DVS-Merkblätter vervollständigt. Dieses DIN-DVS-Taschenbuch ist ein wichtiges Nachschlagewerk und eine Fundstelle für technisch richtiges Handeln, das vom Auszubildenden, dem Konstrukteur, dem Ingenieur, dem Betreiber und dem Kaufmann als Hilfe und zum Vorteil genutzt werden sollte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
DIN DVS Taschenbuch 532
177,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem erstmals vorliegenden DIN-DVS-Taschenbuch wird den Anwendern ein aktuelles Nachschlagewerk mit Normen, Norm-Entwürfen und DVS-Merkblättern für die Bereiche Bolzenschweissen, Reibschweissen und Pressschweissen zur Verfügung gestellt. Die Dokumente bilden eine einheitliche Grundlage für die Anwendung der Verfahren, sichern die Qualität und dokumentieren den Stand der Technik. Im Einzelnen geht es um: Begriffe Werkstoffe, mechanische Eigenschaften und Abmessungen Ausführung der Schweissverbindungen Qualifizierung der Bediener Anforderung und Qualifizierung von Schweissverfahren Qualitäts- und Prüfungsanforderungen Den Kern des Bereiches Reibschweissen bilden die im März 2012 veröffentlichten 5 Teile der Normenreihe DIN EN ISO 25239 zum Rührreibschweissen. Da das Pressschweissen als alternatives Verfahren zum Reibschweissen und in Kombination mit dem Lichtbogenbolzenschweissen zum Fügen von Hohlkörpern und -profilen angewendet wird, sind in diesem DIN-DVS-Taschenbuch auch die Normen für diese Bereiche enthalten. Die Normensammlung wird durch die zugehörigen DVS-Merkblätter vervollständigt. Dieses DIN-DVS-Taschenbuch ist ein wichtiges Nachschlagewerk und eine Fundstelle für technisch richtiges Handeln, das vom Auszubildenden, dem Konstrukteur, dem Ingenieur, dem Betreiber und dem Kaufmann als Hilfe und zum Vorteil genutzt werden sollte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
'Der Privilegien-Ritter'
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, , Sprache: Deutsch, Abstract: 'Österreich besteht aus neun Bundesländern und dem Salzkammergut'. In der österreichischen Bundesverfassung hat diese Erkenntnis eines feinsinnigen Beobachters noch keinen Niederschlag gefunden, aber die Neugierde ist geweckt, was denn an dieser heute nicht mehr deutlich abgrenzbaren Landschaft so Besonderes wäre? Die Literatur, die darauf Antworten zu geben versucht ist umfangreich. Die Antworten hängen mit einem Phänomen zusammen, das seine Wirkung offensichtlich auch auf Friedrich von Lössl, nicht verfehlte. Geboren 1817 in Weiler im Allgäu, gestorben 1907 in Wien. Ungemein vielseitiger Techniker, erfolgreicher Eisenbahningenieur, Tüftler, Erfinder, Kaufmann und Organisator. Wegen seines Eintretens für die vom Bürgertum getragene liberale Bewegung von 1848 war er seinen vorgesetzten bayerischen Stellen verdächtig und damit seiner Karrierechancen verlustig geworden und wechselte deswegen 1856 nach Österreich, wo er zunächst bei der Elisabethbahn als Ingenieur 1. Klasse eine verantwortungsvolle Stelle bekam. Er wohnte in Salzburg, Linz und Wien und erkor im 'Unruhestand' das Salzkammergut zu seiner Wahlheimat und in diesem den damaligen Markt Aussee zu seinem Alterssitz. Christian Dirninger hat in seinem Buchbeitrag 'Visionäre der Machbarkeit' beschrieben, wie diese Gegend zu einem 'besonders gedeihlichen Nährboden für Visionen und deren Umsetzung' geworden war. Der Umbruch von der alten Salzregion in die neue Tourismusregion und das Eindringen 'industrieller Modernität' in Verbindung mit einer phänomenalen Dichte von einheimischen Tüftlern und Erfindern und zugereisten Eliten, die von der faszinierenden Landschaft nicht nur angezogen, sondern offensichtlich von dieser auch zu geistigen Höhenflügen inspiriert wurden. Einer dieser zugereisten Visionäre war Lössl, von dem nachstehend ein kurzer Überblick über seine Biographie erfolgt, bevor ein Teilergebnis seines langen Berufslebens von rund 60 Jahren, nämlich seine Privilegien (Patente) und auch seine sonstigen erfinderischen Aktivitäten vorgestellt werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
'Der Privilegien-Ritter'
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, , Sprache: Deutsch, Abstract: 'Österreich besteht aus neun Bundesländern und dem Salzkammergut'. In der österreichischen Bundesverfassung hat diese Erkenntnis eines feinsinnigen Beobachters noch keinen Niederschlag gefunden, aber die Neugierde ist geweckt, was denn an dieser heute nicht mehr deutlich abgrenzbaren Landschaft so Besonderes wäre? Die Literatur, die darauf Antworten zu geben versucht ist umfangreich. Die Antworten hängen mit einem Phänomen zusammen, das seine Wirkung offensichtlich auch auf Friedrich von Lössl, nicht verfehlte. Geboren 1817 in Weiler im Allgäu, gestorben 1907 in Wien. Ungemein vielseitiger Techniker, erfolgreicher Eisenbahningenieur, Tüftler, Erfinder, Kaufmann und Organisator. Wegen seines Eintretens für die vom Bürgertum getragene liberale Bewegung von 1848 war er seinen vorgesetzten bayerischen Stellen verdächtig und damit seiner Karrierechancen verlustig geworden und wechselte deswegen 1856 nach Österreich, wo er zunächst bei der Elisabethbahn als Ingenieur 1. Klasse eine verantwortungsvolle Stelle bekam. Er wohnte in Salzburg, Linz und Wien und erkor im 'Unruhestand' das Salzkammergut zu seiner Wahlheimat und in diesem den damaligen Markt Aussee zu seinem Alterssitz. Christian Dirninger hat in seinem Buchbeitrag 'Visionäre der Machbarkeit' beschrieben, wie diese Gegend zu einem 'besonders gedeihlichen Nährboden für Visionen und deren Umsetzung' geworden war. Der Umbruch von der alten Salzregion in die neue Tourismusregion und das Eindringen 'industrieller Modernität' in Verbindung mit einer phänomenalen Dichte von einheimischen Tüftlern und Erfindern und zugereisten Eliten, die von der faszinierenden Landschaft nicht nur angezogen, sondern offensichtlich von dieser auch zu geistigen Höhenflügen inspiriert wurden. Einer dieser zugereisten Visionäre war Lössl, von dem nachstehend ein kurzer Überblick über seine Biographie erfolgt, bevor ein Teilergebnis seines langen Berufslebens von rund 60 Jahren, nämlich seine Privilegien (Patente) und auch seine sonstigen erfinderischen Aktivitäten vorgestellt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Handbuch Einigungsstelle
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Einigungsstelle ist eine betriebliche Schlichtungsstelle. Sie kann dazu dienen, Meinungsverschiedenheiten zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat in den gesetzlich festgelegten Fällen beizulegen. Damit ist sie ein wesentliches Instrument der Betriebsverfassung, mit dem der Betriebsrat seine Mitbestimmungsrechte durchsetzen kann. Zwar ist die Einigungsstelle kein Allheilmittel für fehlende Mitbestimmungsrechte. Aber: Wer als Betriebsrat dieses Instrument pragmatisch und überlegt einsetzt, kann erfolgreich Arbeitnehmerinteressen durchsetzen. Wichtige Fragen hierbei sind:Wie funktioniert dieses Verfahren konkret?Worauf ist zu achten?Wo befinden sich mögliche Stolperfallen?Das Handbuch ist eine umfassende, aktuelle und praxisnahe Handlungsanleitung - besonders für Interessenvertreter. Die Autoren beschreiben die dazu notwendigen Voraussetzungen, erprobte Verfahren und typische Verhandlungsverläufe.Die Autoren:Berthold Göritz, Diplom-Betriebswirt (FH), seit 2003 Partner der forba.Nikolai Laßmann, Ass.jur. und Diplom-Kaufmann (FH), seit 2012 Partner der forba.Matthias Pankau, Dipl.-Ingenieur, seit 2006 Partner der forba.Rudi Rupp, Diplombetriebswirt, Diplomhandelslehrer und Dr.rer.pol.; Gründungsmitglied der forba und langjähriger Partner bis 2012.Helmur Teppich, Dipl.-Kaufmann, Gründungsmitglied der forba und langjähriger Partner.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Handbuch Einigungsstelle
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Einigungsstelle ist eine betriebliche Schlichtungsstelle. Sie kann dazu dienen, Meinungsverschiedenheiten zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat in den gesetzlich festgelegten Fällen beizulegen. Damit ist sie ein wesentliches Instrument der Betriebsverfassung, mit dem der Betriebsrat seine Mitbestimmungsrechte durchsetzen kann. Zwar ist die Einigungsstelle kein Allheilmittel für fehlende Mitbestimmungsrechte. Aber: Wer als Betriebsrat dieses Instrument pragmatisch und überlegt einsetzt, kann erfolgreich Arbeitnehmerinteressen durchsetzen. Wichtige Fragen hierbei sind:Wie funktioniert dieses Verfahren konkret?Worauf ist zu achten?Wo befinden sich mögliche Stolperfallen?Das Handbuch ist eine umfassende, aktuelle und praxisnahe Handlungsanleitung - besonders für Interessenvertreter. Die Autoren beschreiben die dazu notwendigen Voraussetzungen, erprobte Verfahren und typische Verhandlungsverläufe.Die Autoren:Berthold Göritz, Diplom-Betriebswirt (FH), seit 2003 Partner der forba.Nikolai Laßmann, Ass.jur. und Diplom-Kaufmann (FH), seit 2012 Partner der forba.Matthias Pankau, Dipl.-Ingenieur, seit 2006 Partner der forba.Rudi Rupp, Diplombetriebswirt, Diplomhandelslehrer und Dr.rer.pol.; Gründungsmitglied der forba und langjähriger Partner bis 2012.Helmur Teppich, Dipl.-Kaufmann, Gründungsmitglied der forba und langjähriger Partner.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot