Angebote zu "Ground" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

NikeLab x Acronym® Air VaporMax Flyknit Moc 2 H...
Beliebt
250,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der NikeLab x Acronym® Air VaporMax Flyknit Moc 2 ist eine modische Neuauflage des Originals und bietet mit dem bisher innovativsten Air Max-Dämpfungssystem ein leichtgewichtiges, federndes Laufgefühl. Diese minimalistische Version, die ohne Schnürung daher kommt und die Silhouette mit speziellen Designdetails betont, wurde in Zusammenarbeit mit Errolson Hugh, dem Gründer von Acronym ®, entwickelt. Vorteile Eng anliegendes, leichtes und atmungsaktives Flyknit umschließt den Fuß. Überzüge an Zehen und Ferse für Struktur und ein stabiles Tragegefühl. Die VaporMax-Dämpfung ist flexibel, leicht und reaktionsfreudig. Gummiprofil für strapazierfähige Traktion. ÜBER DAS DESIGN Der Air VaporMax repräsentiert eine neue Ära der Innovation von Nike."Mit diesem Schuh hat sich unser Air-Designkonzept grundlegend verändert", sagt Cushioning Innovation Designer Zachary Elder. Dazuüberarbeiteten die Designer zunächst das Air-Element, damit es direkt mit dem Obermaterial verbunden werden konnte."Das war die größte Herausforderung", sagt Senior Footwear Designer Tom Minami. Aber es hat sich gelohnt."Da der Schuh weder eine Mittelsohle noch eine Einlegesohle hat, vermittelt er ein ganz neues Tragegefühl der Air-Technologie."Sollte die Sohle bei früheren Air Max-Modellen noch möglichst viel Air enthalten, geht es beim VaporMax darum, Air besonders effizient zu nutzen."Beim Aufsetzen des Fußes werden die einzelnen Stollen in das Air-Element gedrückt, wodurch sich der Druck erhöht", erklärt Elder."Beim Anheben des Fußes löst sich der Druck und sorgt für ein federndes Laufgefühl."Es dauerte sieben Jahre von der ersten Skizze bis zum endgültigen Launch, und Elder und Minami sind gespannt auf alles, was noch kommt."Ich bin sehr stolz auf das Produkt", sagt Elder."Dieser neue Ansatz wird ein Wendepunkt sowohl für die Air-Technologie als auch für Nike.” Die Nike Air Max Story Das revolutionäre Air-Sole-Element hat 1978 seinen Weg in die Nike Schuhe gefunden. 1987 feierte dann der Nike Air Max 1 sein Debüt – mit einem sichtbaren Air-Element in der Ferse. Plötzlich war der Tragekomfort der Air-Sole nicht mehr nur spürbar, sondern auch sichtbar. Seitdem sind Nike Air Max Schuhe dernächsten Generation mit ihren auffälligen Farbkombinationen und der zuverlässigen, leichten Dämpfung sowohl bei Athleten als auch bei Sammlern sehr beliebt. Die Flyknit Story Die Nike Flyknit-Technologie wurde anhand des Feedbacks von Läufern entwickelt, die einen Schuh mit der perfekten und praktisch nicht spürbaren Passform einer Socke forderten. Vier Jahre lang arbeitete Nike gemeinsam mit Programmierern, Ingenieuren und Designern, um schließlich die Technologie zu entwickeln, die erforderlich war, um ein Obermaterial mit statischen Eigenschaften für Strukturfestigkeit und Strapazierfähigkeit herzustellen. Anschließend wurde die exakte Mischung aus Halt, Flexibilität und Atmungsaktivität – in einer einzigen Schicht – weiterentwickelt. Das Endergebnis war ein federleichtes und praktisch nahtloses Obermaterial mit perfektem Sitz. Diese noch nie dagewesene Präzision maximiert die Leistungsfähigkeit und reduziert den Materialverbrauch um durchschnittlich 60 % im Vergleich zum herkömmlichen Cut-and-Sew-Verfahren. Für jedes Paar Flyknit-Schuhe werden umgerechnet sechs recycelte Plastikflaschen verwendet, wodurch Millionen von Tonnen Müll vermieden werden können.

Anbieter: Nike
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Latest Thoughts on Ground Improvement Techniques
134,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Latest Thoughts on Ground Improvement Techniques, Titelzusatz: Proceedings of the 2nd GeoMEast International Congress and Exhibition on Sustainable Civil Infrastructures, Egypt 2018 - The Official International Congress of the Soil-Structure Interaction Group in Egypt (SSIGE), Redaktion: Shehata, Hany // Poulos, Harry, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Bauberuf // Bauingenieur // Ingenieur // Bau // Bautechnik // Erde // Planet // Geologie // Geotechnik // Wirtschaftsgeologie // SCIENCE // Earth Sciences // General // Konstruktiver Ingenieurbau // Baustatik, Rubrik: Geowissenschaften // Sonstiges, Seiten: 270, Abbildungen: 15 schwarz-weiße und 20 farbige Abbildungen, 20 farbige Tabellen, Bibliographie, Reihe: Sustainable Civil Infrastructures, Informationen: Book, Gewicht: 435 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Latest Thoughts on Ground Improvement Techniques
152,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Latest Thoughts on Ground Improvement Techniques, Titelzusatz: Proceedings of the 2nd GeoMEast International Congress and Exhibition on Sustainable Civil Infrastructures, Egypt 2018 - The Official International Congress of the Soil-Structure Interaction Group in Egypt (SSIGE), Redaktion: Shehata, Hany // Poulos, Harry, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Bau // Bautechnik // Geotechnik // Erde // Planet // Geologie // Bauberuf // Bauingenieur // Ingenieur // SCIENCE // Earth Sciences // General // Konstruktiver Ingenieurbau // Baustatik, Rubrik: Geowissenschaften // Sonstiges, Seiten: 270, Abbildungen: 15 schwarz-weiße und 20 farbige Abbildungen, 20 farbige Tabellen, Bibliographie, Reihe: Sustainable Civil Infrastructures, Informationen: Book, Gewicht: 453 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970-2004
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 80. Geburtstag des legendären Renningenieurs erscheinen nun seine Lebenserinnerungen: "Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970 - 2004." Ursprünglich als Übersetzung eines älteren englischen Titels gedacht, wuchs sich das Manuskript nach zahlreichen Gesprächen von Norbert Singer mit dem Autor Wilfried Müller zu einer umfang- und detailreichen Autobiographie aus. In 16 Kapiteln schildert Singer die bislang großartigste Ära des Porsche-Rennsports aus seiner Sicht. Aus der Sicht des visionären Renningenieurs und Aerodynamikers, des gewieften Regelinterpreten und Taktikers. Vom 917 über den 911 Carrera RSR zum Weltmeister Porsche 935 - einer radikalen Interpretation des Themas 911, die unter anderem den leichtesten (735 Kilo) und den schnellsten (366 km/h) Elfer der Geschichte hervorbrachte. Singer erzählt von der Hauruck-Aktion, die zum dreifachen Le-Mans-Sieger Porsche 936 führte. Wie schon beim Carrera RSR Turbo und dem 935, so lag dann auch beim Porsche 956 die Projektleitung in seinen Händen. Das Ergebnis schrieb Porsche- und Renngeschichte: Es gelang Singers Team, den aus der Formel 1 bekannten aerodynamischen "Ground-Effect" für zweisitzige Rennprototypen nutzbar zu machen. Der vorläufige Höhepunkt von Singers leidenschaftlicher Suche nach dem Abtrieb. Fahrer wie Jacky Ickx, Stefan Bellof, Derek Bell, Jochen Mass und Hans-Joachim Stuck setzten mit den bis zu 800 PS starken Wagen vorher unerreichte Kurvengeschwindigkeiten unter anderem in fünf Fahrerweltmeisterschaften um. Ab Mitte der 80er-Jahre wagte sich Porsche mit einem Monoposto für die amerikanische CART-Serie auf unbekanntes - und wie sich herausstellte: auf schwieriges Terrain. Singer schildert auch hier von innen, was geschah. Mit spürbarem Vergnügen hingegen erinnert er sich an die kunstvolle Umwandlung eines Rennprototypen in einen Gran Turismo, der als Porsche 962 LM GT1 1994 Le Mans gewann. Überhaupt, das Thema GT1: Für 1996 stellte ein Team unter Singers Führung die ersten Mittelmotor-911 auf die Räder, von denen einer 1998 Le Mans gewann. Es war der 16. Erfolg für Porsche beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt. Bei allen wirkte Singer als Ingenieur, bei den meisten auch als Stratege und Taktiker in der Box mit. Entsprechend viel Raum nehmen die Schilderungen seiner Erlebnisse bei dem 24-Stunden-Marathon ein: von der Flucht vor seinem Vorstandschef bis zur improvisierten Luftbrücke für Rennwagenteile. Ende der 90er-Jahre ersann der Mann mit der stets tief auf der Nase sitzenden Lesebrille die wegweisende Aerodynamik des Rennspyder "LMP2000", der allerdings als Geheimsache in einem Hangar verschwand. Berühmt wurde der Supersportwagen Carrera GT, dem Singer im Windkanal seine Handschrift verlieh. Er zitiert den damaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking mit dem Satz: "Der Singer soll sich was einfallen lassen." Nach dem Abschied in den Ruhestand unterstützte Norbert Singer bis 2010 Kundenteams an den Rennstrecken, bevor er als Hochschuldozent sein Wissen den nächsten Ingenieursgenerationen weitergab. 40 Jahre Porsche-Rennsport, von Norbert Singer erzählt und aufgeschrieben von Wilfried Müller, der Motorsportliebhabern unter anderem als Autor der Peter Falk- und Walter Röhrl-Biographien bekannt ist.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970-2004
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 80. Geburtstag des legendären Renningenieurs erscheinen nun seine Lebenserinnerungen: "Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970 - 2004." Ursprünglich als Übersetzung eines älteren englischen Titels gedacht, wuchs sich das Manuskript nach zahlreichen Gesprächen von Norbert Singer mit dem Autor Wilfried Müller zu einer umfang- und detailreichen Autobiographie aus. In 16 Kapiteln schildert Singer die bislang großartigste Ära des Porsche-Rennsports aus seiner Sicht. Aus der Sicht des visionären Renningenieurs und Aerodynamikers, des gewieften Regelinterpreten und Taktikers. Vom 917 über den 911 Carrera RSR zum Weltmeister Porsche 935 - einer radikalen Interpretation des Themas 911, die unter anderem den leichtesten (735 Kilo) und den schnellsten (366 km/h) Elfer der Geschichte hervorbrachte. Singer erzählt von der Hauruck-Aktion, die zum dreifachen Le-Mans-Sieger Porsche 936 führte. Wie schon beim Carrera RSR Turbo und dem 935, so lag dann auch beim Porsche 956 die Projektleitung in seinen Händen. Das Ergebnis schrieb Porsche- und Renngeschichte: Es gelang Singers Team, den aus der Formel 1 bekannten aerodynamischen "Ground-Effect" für zweisitzige Rennprototypen nutzbar zu machen. Der vorläufige Höhepunkt von Singers leidenschaftlicher Suche nach dem Abtrieb. Fahrer wie Jacky Ickx, Stefan Bellof, Derek Bell, Jochen Mass und Hans-Joachim Stuck setzten mit den bis zu 800 PS starken Wagen vorher unerreichte Kurvengeschwindigkeiten unter anderem in fünf Fahrerweltmeisterschaften um. Ab Mitte der 80er-Jahre wagte sich Porsche mit einem Monoposto für die amerikanische CART-Serie auf unbekanntes - und wie sich herausstellte: auf schwieriges Terrain. Singer schildert auch hier von innen, was geschah. Mit spürbarem Vergnügen hingegen erinnert er sich an die kunstvolle Umwandlung eines Rennprototypen in einen Gran Turismo, der als Porsche 962 LM GT1 1994 Le Mans gewann. Überhaupt, das Thema GT1: Für 1996 stellte ein Team unter Singers Führung die ersten Mittelmotor-911 auf die Räder, von denen einer 1998 Le Mans gewann. Es war der 16. Erfolg für Porsche beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt. Bei allen wirkte Singer als Ingenieur, bei den meisten auch als Stratege und Taktiker in der Box mit. Entsprechend viel Raum nehmen die Schilderungen seiner Erlebnisse bei dem 24-Stunden-Marathon ein: von der Flucht vor seinem Vorstandschef bis zur improvisierten Luftbrücke für Rennwagenteile. Ende der 90er-Jahre ersann der Mann mit der stets tief auf der Nase sitzenden Lesebrille die wegweisende Aerodynamik des Rennspyder "LMP2000", der allerdings als Geheimsache in einem Hangar verschwand. Berühmt wurde der Supersportwagen Carrera GT, dem Singer im Windkanal seine Handschrift verlieh. Er zitiert den damaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking mit dem Satz: "Der Singer soll sich was einfallen lassen." Nach dem Abschied in den Ruhestand unterstützte Norbert Singer bis 2010 Kundenteams an den Rennstrecken, bevor er als Hochschuldozent sein Wissen den nächsten Ingenieursgenerationen weitergab. 40 Jahre Porsche-Rennsport, von Norbert Singer erzählt und aufgeschrieben von Wilfried Müller, der Motorsportliebhabern unter anderem als Autor der Peter Falk- und Walter Röhrl-Biographien bekannt ist.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970-2004
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 80. Geburtstag des legendären Renningenieurs erscheinen nun seine Lebenserinnerungen: "Norbert Singer - Porsche Rennsport 1970 - 2004." Ursprünglich als Übersetzung eines älteren englischen Titels gedacht, wuchs sich das Manuskript nach zahlreichen Gesprächen von Norbert Singer mit dem Autor Wilfried Müller zu einer umfang- und detailreichen Autobiographie aus. In 16 Kapiteln schildert Singer die bislang großartigste Ära des Porsche-Rennsports aus seiner Sicht. Aus der Sicht des visionären Renningenieurs und Aerodynamikers, des gewieften Regelinterpreten und Taktikers. Vom 917 über den 911 Carrera RSR zum Weltmeister Porsche 935 - einer radikalen Interpretation des Themas 911, die unter anderem den leichtesten (735 Kilo) und den schnellsten (366 km/h) Elfer der Geschichte hervorbrachte. Singer erzählt von der Hauruck-Aktion, die zum dreifachen Le-Mans-Sieger Porsche 936 führte. Wie schon beim Carrera RSR Turbo und dem 935, so lag dann auch beim Porsche 956 die Projektleitung in seinen Händen. Das Ergebnis schrieb Porsche- und Renngeschichte: Es gelang Singers Team, den aus der Formel 1 bekannten aerodynamischen "Ground-Effect" für zweisitzige Rennprototypen nutzbar zu machen. Der vorläufige Höhepunkt von Singers leidenschaftlicher Suche nach dem Abtrieb. Fahrer wie Jacky Ickx, Stefan Bellof, Derek Bell, Jochen Mass und Hans-Joachim Stuck setzten mit den bis zu 800 PS starken Wagen vorher unerreichte Kurvengeschwindigkeiten unter anderem in fünf Fahrerweltmeisterschaften um. Ab Mitte der 80er-Jahre wagte sich Porsche mit einem Monoposto für die amerikanische CART-Serie auf unbekanntes - und wie sich herausstellte: auf schwieriges Terrain. Singer schildert auch hier von innen, was geschah. Mit spürbarem Vergnügen hingegen erinnert er sich an die kunstvolle Umwandlung eines Rennprototypen in einen Gran Turismo, der als Porsche 962 LM GT1 1994 Le Mans gewann. Überhaupt, das Thema GT1: Für 1996 stellte ein Team unter Singers Führung die ersten Mittelmotor-911 auf die Räder, von denen einer 1998 Le Mans gewann. Es war der 16. Erfolg für Porsche beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt. Bei allen wirkte Singer als Ingenieur, bei den meisten auch als Stratege und Taktiker in der Box mit. Entsprechend viel Raum nehmen die Schilderungen seiner Erlebnisse bei dem 24-Stunden-Marathon ein: von der Flucht vor seinem Vorstandschef bis zur improvisierten Luftbrücke für Rennwagenteile. Ende der 90er-Jahre ersann der Mann mit der stets tief auf der Nase sitzenden Lesebrille die wegweisende Aerodynamik des Rennspyder "LMP2000", der allerdings als Geheimsache in einem Hangar verschwand. Berühmt wurde der Supersportwagen Carrera GT, dem Singer im Windkanal seine Handschrift verlieh. Er zitiert den damaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking mit dem Satz: "Der Singer soll sich was einfallen lassen." Nach dem Abschied in den Ruhestand unterstützte Norbert Singer bis 2010 Kundenteams an den Rennstrecken, bevor er als Hochschuldozent sein Wissen den nächsten Ingenieursgenerationen weitergab. 40 Jahre Porsche-Rennsport, von Norbert Singer erzählt und aufgeschrieben von Wilfried Müller, der Motorsportliebhabern unter anderem als Autor der Peter Falk- und Walter Röhrl-Biographien bekannt ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
The Life of an Architect … and what he leaves b...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

This title is about the life of architect Archibald and his daily struggle with his office colleagues, employees, clients, contractors, civil servants, consultants, architecture critics, and other people involved in the building industry. Archibald runs an architecture office with his partner and engineer, Gerald. While Archibald is a visionary and a romantic dreamer with a tendency to idealistic and egocentric behavior, Gerald is the rational one who keeps his feet on the ground. An exploited intern named Ralph; a narrowminded IT-specialist named John, and a weird Asian cardboard model builder named Mr. Shan also work in their office. Archibald is married to Charlotte, a succesful lawyer who quit her job to help Archibald clean up his administrative mess. They have two children: Archie, his six-year-old son who wants to be the best architect in the world and Charly, a smart-mouthed ten-year-old daughter with a strong dislike for everything regarding art. Dieser Comic-Band handelt vom Leben des Architekten Archibald und seinen täglichen Auseinandersetzungen mit Bürokollegen, Kunden, Bauunternehmern, Beamten, Beratern, Architekturkritikern und anderen Akteuren der Bauindustrie. Zusammen mit dem Ingenieur Gerald leitet Archibald ein Architekturbüro. Während Archibald ein visionärer und romantischer Träumer mit einem Hang zu idealistischem und egozentrischem Verhalten ist, verkörpert Gerald den mit beiden Füssen auf dem Boden stehenden Rationalisten. Im Büro arbeiten des Weiteren: Ralph, ein ausgenutzter Praktikant, der spiessige IT-Spezialist John und der verschrobene Modellbauer Mr. Shan. Archibald ist mit Charlotte verheiratet, einer erfolgreichen Anwältin, die ihren Job aufgegeben hat, um Archibalds organisatorisches Chaos zu beseitigen. Gemeinsam haben sie zwei Kinder: den sechsjährigen Sohn Archie, der der weltbeste Architekt werden möchte, und Charly, die freche zehnjährige Tochter mit einer starken Abneigung gegenüber allem, was mit Kunst zu tun hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
The Life of an Architect … and what he leaves b...
14,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

This title is about the life of architect Archibald and his daily struggle with his office colleagues, employees, clients, contractors, civil servants, consultants, architecture critics, and other people involved in the building industry. Archibald runs an architecture office with his partner and engineer, Gerald. While Archibald is a visionary and a romantic dreamer with a tendency to idealistic and egocentric behavior, Gerald is the rational one who keeps his feet on the ground. An exploited intern named Ralph; a narrowminded IT-specialist named John, and a weird Asian cardboard model builder named Mr. Shan also work in their office. Archibald is married to Charlotte, a succesful lawyer who quit her job to help Archibald clean up his administrative mess. They have two children: Archie, his six-year-old son who wants to be the best architect in the world and Charly, a smart-mouthed ten-year-old daughter with a strong dislike for everything regarding art. Dieser Comic-Band handelt vom Leben des Architekten Archibald und seinen täglichen Auseinandersetzungen mit Bürokollegen, Kunden, Bauunternehmern, Beamten, Beratern, Architekturkritikern und anderen Akteuren der Bauindustrie. Zusammen mit dem Ingenieur Gerald leitet Archibald ein Architekturbüro. Während Archibald ein visionärer und romantischer Träumer mit einem Hang zu idealistischem und egozentrischem Verhalten ist, verkörpert Gerald den mit beiden Füßen auf dem Boden stehenden Rationalisten. Im Büro arbeiten des Weiteren: Ralph, ein ausgenutzter Praktikant, der spießige IT-Spezialist John und der verschrobene Modellbauer Mr. Shan. Archibald ist mit Charlotte verheiratet, einer erfolgreichen Anwältin, die ihren Job aufgegeben hat, um Archibalds organisatorisches Chaos zu beseitigen. Gemeinsam haben sie zwei Kinder: den sechsjährigen Sohn Archie, der der weltbeste Architekt werden möchte, und Charly, die freche zehnjährige Tochter mit einer starken Abneigung gegenüber allem, was mit Kunst zu tun hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot