Angebote zu "Danzig" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Danzig und seine Bauten
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Danzig und seine Bauten, Redaktion: Architekten- und Ingenieur-Verein, Westpreußischer, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 460, Informationen: Paperback, Gewicht: 691 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Danzig und seine Bauten
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.01.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Danzig und seine Bauten, Redaktion: Architekten- und Ingenieur-Verein, Westpreußischer, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 460, Informationen: Paperback, Gewicht: 723 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Danzig und seine Bauten
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.02.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Danzig und seine Bauten, Redaktion: Architekten- und Ingenieur-Verein, Westpreußischer, Verlag: Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 460, Informationen: Paperback, Gewicht: 691 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Danzig und seine Bauten
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Danzig und seine Bauten ab 44.5 € als Taschenbuch: Hrsg. v. Westpreußischer Architekten- und Ingenieur-Verein. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Danzig und seine Bauten
46,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Danzig und seine Bauten ab 46.9 € als Taschenbuch: Herausgegeben vom Westpreußischen Architekten-und Ingenieur-Verein. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
David Gilly - Erneuerer der Baukultur
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

David Gilly wurde 1748 als Nachkömmling hugenottischer Einwanderer in der Markgrafschaft Schwedt an der Oder geboren. Bereits mit 13 oder 15 Jahren trat er als "Eleve" in die Dienste des Landbaumeisters der Neumark ein und konnte sich als Mitarbeiter beim Wiederaufbau der durch den Siebenjährigen Krieg zerstörten Festungsstädte Landsberg und Küstrin profilieren. Ab 1766 war Gilly als Landvermesser und Kartograph tätig und übernahm nach der Etablierung der zentralen preußischen Bauverwaltung (Oberbaudepartement) 1770 in Berlin dann im Jahre 1779 als Landbaudirektor die Verantwortung für alle öffentlich finanzierten Bau- und Landbaumaßnahmen in Pommern. Nach dem Tod Friedrichs II. wurde er als Geheimer Oberbaurat ins Oberbaudepartement nach Berlin berufen und übernahm auch die Oberaufsicht über Ost- und Westpreußen, Danzig, Thorn und die Palatinate Posen, Gnesen und Kalisch. Neben den städtebaulichen Planungen und Entwürfen von Verwaltungsbauten entfaltete Gilly eine lebhafte publizistische Tätigkeit, gipfelnd in der Herausgabe des mehrfach neu aufgelegten "Handbuches für die Landbaukunst" und der Fachzeitschrift "Sammlung nützlicher Aufsätze und Nachrichten die Baukunst betreffend für angehende Baumeister und Freunde der Architektur".David Gilly war in einer Person Wissenschaftler, Ingenieur, Landschaftsplaner, Stadt- und Regionalplaner, Architekt, Hochschullehrer und Publizist und gibt uns damit bis heute noch ein Vorbild. Sein Lebenswerk ist ein Musterbeispiel für eine integrierte Baukultur.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
David Gilly - Erneuerer der Baukultur
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

David Gilly wurde 1748 als Nachkömmling hugenottischer Einwanderer in der Markgrafschaft Schwedt an der Oder geboren. Bereits mit 13 oder 15 Jahren trat er als "Eleve" in die Dienste des Landbaumeisters der Neumark ein und konnte sich als Mitarbeiter beim Wiederaufbau der durch den Siebenjährigen Krieg zerstörten Festungsstädte Landsberg und Küstrin profilieren. Ab 1766 war Gilly als Landvermesser und Kartograph tätig und übernahm nach der Etablierung der zentralen preußischen Bauverwaltung (Oberbaudepartement) 1770 in Berlin dann im Jahre 1779 als Landbaudirektor die Verantwortung für alle öffentlich finanzierten Bau- und Landbaumaßnahmen in Pommern. Nach dem Tod Friedrichs II. wurde er als Geheimer Oberbaurat ins Oberbaudepartement nach Berlin berufen und übernahm auch die Oberaufsicht über Ost- und Westpreußen, Danzig, Thorn und die Palatinate Posen, Gnesen und Kalisch. Neben den städtebaulichen Planungen und Entwürfen von Verwaltungsbauten entfaltete Gilly eine lebhafte publizistische Tätigkeit, gipfelnd in der Herausgabe des mehrfach neu aufgelegten "Handbuches für die Landbaukunst" und der Fachzeitschrift "Sammlung nützlicher Aufsätze und Nachrichten die Baukunst betreffend für angehende Baumeister und Freunde der Architektur".David Gilly war in einer Person Wissenschaftler, Ingenieur, Landschaftsplaner, Stadt- und Regionalplaner, Architekt, Hochschullehrer und Publizist und gibt uns damit bis heute noch ein Vorbild. Sein Lebenswerk ist ein Musterbeispiel für eine integrierte Baukultur.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Danzig und seine Bauten
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Danzig und seine Bauten ab 44.5 EURO Hrsg. v. Westpreußischer Architekten- und Ingenieur-Verein

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
David Gilly
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

David Gilly wurde 1748 als Nachkömmling hugenottischer Einwanderer in der Markgrafschaft Schwedt an der Oder geboren. Bereits mit 13 oder 15 Jahren trat er als "Eleve" in die Dienste des Landbaumeisters der Neumark ein und konnte sich als Mitarbeiter beim Wiederaufbau der durch den Siebenjährigen Krieg zerstörten Festungsstädte Landsberg und Küstrin profilieren. Ab 1766 war Gilly als Landvermesser und Kartograph tätig und übernahm nach der Etablierung der zentralen preußischen Bauverwaltung (Oberbaudepartement) 1770 in Berlin dann im Jahre 1779 als Landbaudirektor die Verantwortung für alle öffentlich finanzierten Bau- und Landbaumaßnahmen in Pommern. Nach dem Tod Friedrichs II. wurde er als Geheimer Oberbaurat ins Oberbaudepartement nach Berlin berufen und übernahm auch die Oberaufsicht über Ost- und Westpreußen, Danzig, Thorn und die Palatinate Posen, Gnesen und Kalisch. Neben den städtebaulichen Planungen und Entwürfen von Verwaltungsbauten entfaltete Gilly eine lebhafte publizistische Tätigkeit, gipfelnd in der Herausgabe des mehrfach neu aufgelegten "Handbuches für die Landbaukunst" und der Fachzeitschrift "Sammlung nützlicher Aufsätze und Nachrichten die Baukunst betreffend für angehende Baumeister und Freunde der Architektur".David Gilly war in einer Person Wissenschaftler, Ingenieur, Landschaftsplaner, Stadt- und Regionalplaner, Architekt, Hochschullehrer und Publizist und gibt uns damit bis heute noch ein Vorbild. Sein Lebenswerk ist ein Musterbeispiel für eine integrierte Baukultur.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe