Angebote zu "Sanierung" (8 Treffer)

Ingenieur/in Tiefbau (Bachelor / Master)
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

neu zu besetzen. Zum vielseitigen Aufgabengebiet gehören insbesondere die Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung städtischer Straßen- und Kanalbaumaßnahmen (Neubau und Sanierung). Hinzu kommen Projektsteuerungsarbeiten.

Anbieter: JobScout24
Stand: 20.06.2018
Zum Angebot
(Junior) Ingenieur (m/w) TGA für Gesamtkonzepte
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beim Bauen im Bestand wie auch im Denkmalschutz wird Wert auf ressourcenschonende Gesamtkonzepte für Gebäude gelegt. Hierbei kommen regenerativen Techniken wie Solaranlagen, BHKW, Holzhackschnitzel- oder Pelletanlagen zum Einsatz. Über die Position Für die HBI GmbH suchen wir aktuell für den Münchener Standort einen (Junior) Projektingenieur (m/w), der gewerkeübergreifend abwechslungsreiche Projekte der Versorgungstechnik betreut. Ob die Sanierung der ehemaligen Residenz von König Ludwig II, das

Anbieter: JobScout24
Stand: 22.06.2018
Zum Angebot
Geophysik an Altlasten, Vogelsang
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geophysik an Altlasten, Vogelsang, Das Auffinden und die Sanierung von Altlasten entwickelt sich zu einer der zentralen Aufgaben von Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Beamten von regionalen, nationalen und internationalen Behoerden im Umweltbereich. G

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.07.2018
Zum Angebot
Elektroinstallateure (m/w) Elektriker (m/w) für...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Erfahrung aus über 85 Jahren Bautätigkeit in den Bereichen Erd- und Straßenbau, Tief- und Rohrleitungsbau, konstruktivem Ingenieur­bau, Gleisbau, Gewässerbau und der Bau­werks­sanierung sind wir als Bauunternehmen für öf­fent­liche und private Bauherren tätig. Als mittelständische Tochter der Reif-Unter­neh­mens­grup­pe legen wir absolute Priorität auf Zuverlässigkeit, handwerkliches Können, tech­nische Kompetenz, Qualität und Termin­sicher­heit. Zur Unterstützung unseres Teams

Anbieter: JobScout24
Stand: 20.06.2018
Zum Angebot
Lehmbau-Praxis
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Baustoff Lehm punktet mit günstiger Energiebilanz und ausgleichender Wirkung auf das Raumklima. Er kommt aufgrund seiner bauphysikalischen Qualitäten längst nicht mehr nur bei der Altbausanierung und der Denkmalpflege zum Einsatz, er wird zunehmend auch zu einem geschätzten Material bei anspruchsvollen Bauvorhaben. Das Buch fasst das aktuelle Planungs- und Ausführungswissen des Lehmbaus kompakt zusammen und ist damit für Architekten, Ingenieure und Ausführende ein unentbehrlicher Leitfaden für die Fragen der Praxis. Inhaltliche Schwerpunkte: Stoffliche Grundlagen // Lehmputze // Trockenbau // Techniken der Innendämmung // Mauerwerksbau // Stampflehmbau // Sanierung bestehender Lehmbausubstanz // Baurechtliche und baugewerbliche Aspekte. Die zweite, vollständig überarbeitete Auflage berücksichtigt die neuen Baustoffnormen für Lehmsteine (DIN 18945), Lehmmauermörtel (DIN 18946) und Lehmputzmörtel (DIN 18947).

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Holzbausanierung beim Bauen im Bestand
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der 2. vollständig überarbeiteten Auflage des Fachbuches behandeln die Autoren die Vorgehensweise bei der Sanierung im Bestand, weisen auf typische Schädigungen hin und geben konstruktive Hinweise für eine substanzschonende Instandsetzung und Sanierung. Das Werk wurde im Hinblick auf den Wissens- und Kenntnisstand grundlegend aktualisiert und es wurden neue Problemstellungen, wie z. B. Schäden und Instandsetzungen an Hallentragwerken, eingearbeitet. Der Leser findet nicht nur Hinweise zur Schadenanalyse und Planung einer Sanierungsstrategie an Dach- und Deckenkonstruktionen oder Holzbauverbindungen sondern auch an Fachwerk-, Block-, Umgebindebauten sowie Hallen in Holzbauweise. Fragen des Holz- und Feuchteschutzes werden ebenso behandelt wie bauphysikalische und statisch-konstruktive Aspekte. Zahlreiche Beispiele zeigen das breite Spektrum der Sanierungsprobleme, mit denen Architekten, Ingenieure und Denkmalpfleger ebenso wie Holzschutzspezialisten und Baupraktiker der verschiedensten Spezialdisziplinen bei der Altbausanierung konfrontiert sind. Holz ist wesentlicher Baustoff der Bausubstanz in Bestandsgebäuden. Die Sanierung des Bestandes erfordert eine werterhaltende Behandlung der Schäden, die oft unzureichend oder fehlerhaft ausgeführt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Historische technische Regelwerke für den Beton...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauvorhaben im Bestand nehmen sowohl nach dem Volumen als auch in Bezug auf die Vielfalt der zu lösenden Bauaufgaben in Deutschland seit der außergewöhnlichen Neubaukonjunktur der deutschen Wiedervereinigung kontinuierlich zu. Die Planer und die ausführenden Bauunternehmen werden in den nächsten Jahrzehnten in der Erhaltung, der Umnutzung und der Sanierung des Baubestandes die wesentlichen Bauaufgaben umzusetzen haben. Bei der Beurteilung der Standsicherheit von bestehenden baulichen Anlagen sind Informationen über die früher verwendeten Baustoffe und Bemessungskonzepte von wesentlicher Bedeutung. Es fällt dem mit Bestandsbauten befassten Ingenieur nicht immer leicht, die bei der Errichtung oder während des Nutzungszeitraums der Bauwerke maßgebenden Regelwerke zu identifizieren und zu beschaffen. Herausgeber und Verlag haben auf den umfangreichen Fundus der in den Beton-Kalendern abgedruckten Bestimmungen zurückgegriffen und diese, ergänzt um die Standards der ehemaligen DDR, als Reprint in dem vorliegenden Buch zusammengefasst. Es enthält technische Regelwerke, die von 1904 bis 2004 in Deutschland gültig waren und sich unmittelbar mit der Bemessung und Ausführung der Beton-, Stahlbeton- und Spannbetonbauwerke im Hochbau befassten. Für die Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit sind eine chronologische Übersicht der historischen Bestimmungen und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis beigegeben. Der Band ermöglicht darüber hinaus auch einen interessanten Einblick in die Normengeschichte und damit in die Entwicklung der Betonbauweise in den vergangenen 100 Jahren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Architektur in Hamburg - Jahrbuch 2017/18
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben dem Themenschwerpunkt Schulbau werden u.a. folgende Bauten vorgestellt: Elbphilharmonie (Herzog & de Meuron), Sanierung des ehemaligen Spiegel Verlagshauses (Winking Froh Architekten/Blunck + Morgen, Innenausbau Heights 1), Sanierung und Modernisierung Hamburg Süd (Cäsar Pinnau; KSP Architekten/Kirsch Bremer); Erweiterungsbau der Unternehmenszentrale Gebr. Heinemann (von Gerkan, Marg und Partner), Klimamodellquartier ´´Op´n Hainholt´´ (eins:eins Architekten), Sophienpalais/ehem. Generalkommando der Wehrmacht (Kister Scheithauer Gross), Handwerkerhöfe in Wedel (André Poitiers), Umbau des Bunkers Wielandstraße (Eilbek) zum Mehrfamilienhaus (Solvie Architekturbüro), SonninKontor, Bürohauskomplex Nordkanalstraße (LA´KET und agn). Das Hamburger Feuilleton thematisiert unter anderem die Geschichte des seriellen Wohnungsbaus, die Wettbewerbsentscheidung zur Cityhof-Neubebauung und muslimische Gotteshäuser in Hamburg. Ein besonderer Blick wird auf die Entwicklung auf der Schlossinsel und am Kaufhauskanal in Harburg und auf 50 Jahre Osdorfer Born geworfen. In einem Interview zieht Oberbaudirektor Jörn Walter ein Resümee seiner Amtszeit, porträtiert werden PSP Architekten Ingenieure (Michael Krämer, Jörg Huhnholz, Christoph Bösch) und Martin Haller (1835-1925), der u.a. das Marienkrankenhaus, das Stellahaus und die Laeiszhalle baute.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot