Angebote zu "Human" (4 Treffer)

Human Power - Der menschliche Körper im Leistun...
1,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Wie stark ist der Faustschlag eines Boxers? Welche Kräfte muss ein Footballspieler aushalten? Wie viel Reaktionszeit bleibt einem Baseballspieler? Leistungssport verlangt dem menschlichen Körper enorm viel ab und setzt mitunter Energien frei, die jenseits der Vorstellungskraft liegen. Teamleiter John Brenkus untersucht in Human Power zusammen mit Wissenschaftlern und Ingenieuren, wozu Sportler fähig sind und belegt diese besondere Dynamik mit eindrucksvollen Bildern und Zahlen. Für diese spektakulären Versuche hat sich das Experten-Team in einem Flugzeughangar ein Laboratorium eingerichtet, das an ein Crashtest-Labor der Automobilindustrie erinnert. Ausgestattet mit Hochgeschwindigkeitskameras und Geräten zur Messung von Beschleunigung und anderen physikalischen Einheiten, analysieren die Wissenschaftler herausragende Leistungen von Spitzensportlern.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 15.06.2018
Zum Angebot
Aufkleber: Social Engineering
1,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

SOCIAL ENGINEERING SPECIALIST Because there is no patch for human stupidity Technische Informationen: Abmessungen: 10 x 2,5cm Sonstiges: UV-beständig

Anbieter: getDigital
Stand: 07.02.2018
Zum Angebot
Organisationskommunikation von Max Weber zu Nik...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit ihren Anfängen stellt die Kommunikationswissenschaft die menschliche Kommunikation [human communication] in den Mittelpunkt (Dance, 1967; A. G. Smith, 1966; Schramm, 1980). Der Begriff Organisation ist seit dem 19. Jahrhundert in sozialwissenschaftlichem Gebrauch (Luhmann, 1964). Für Probleme der Organisationskommunikation [organizational communication] erstellt W. Charles Redding (1972) einen ersten Forschungsüberblick, und Karlene H. Roberts et al. (1974, S. 501) konstatieren: ´´Organizational communication appears to be in an identity crisis.´´ Üblicherweise werden Anfänge der Organisationskommunikation mit Messungen organisatorischer Arbeit in Industriebetrieben durch die Ingenieure Frederick W. Taylor (1911) und Henri Fayol (1916) in Zusammenhang gebracht. Die junge deutsche Betriebswirtschaftslehre (Plenge, 1919) suchte nach der richtigen Betriebsführung [management], und die sozialpsychologisch-empirisch operierenden Hawthorne-Studien (Mayo, 1933; Roethlisberger & Dickson, 1939) experimentierten in tayloristisch bestimmten Arbeitsorganisationen. Mit seiner Bürokratieforschung eröffnete Max Weber (1922) das Theoretisieren über sinnmachendes Handeln rationaler Organisation. Mary Parker Follett (1941), Chester I. Barnard (1938, 1948) und Herbert A. Simon (1945, 1958) problematisierten Verbindungen zwischen Organisation, Entscheidung und Kommunikation. Und Niklas Luhmann (2000) empfahl, die Organisation nicht länger als eine, durch Hierarchie und Zweck/Mittel-Beziehungen strukturierte Gegebenheit hinzunehmen, vielmehr ein autopoietisches System zu rekonstruieren, das sich durch Kommunikation und Entscheidungsprogramme selbst reproduziert. Im deutschen Sprachraum setzt sich die Journalismusforschung am ehesten mit dieser Entwicklung auseinander.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.05.2018
Zum Angebot
Moderne Flugmedizin
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weit über 2 Billionen Menschen jährlich fliegen, das Flugzeug ist das wichtigste internationale Massenverkehrsmittel. Etwa 10.000 Piloten und 30.000 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sind im Bereich der kommerziellen Luftfahrt tätig, ca. 2000 Fluglotsen im Bereich der Flugsicherung. Außerdem betreiben mehr als 100.000 Privatpiloten in ihrer Freizeit Luftsport. Fliegerei und Sicherheit des Luftverkehrs gehen damit ebenso wie flugmedizinische Aspekte fast jeden an. Passagiere - sei es bei beruflich bedingten oder bei Urlaubsreisen - sind an ihrer Flugreisetauglichkeit, Kabinenpersonal an der Flugtauglichkeit und Piloten an der Fliegertauglichkeit interessiert. Die Flugmedizin und ihre Weiterung zur Flug- und Raumfahrtmedizin stellen ein interessantes Querschnittsfach dar, das die meisten medizinischen Disziplinen, aber auch Psychologie und Technik umfaßt. Der Begriff Human Factors als Disziplin zur Vermeidung menschlicher Fehler in einem komplexen technischen Umfeld hat längst auch Einzug in viele Bereiche von Medizin, Technik und Alltagsleben gefunden. Das vorliegende Buch stellt in bewährter methodischer und didaktischer Struktur ein systematisches Grundlagenwerk und interessant zu lesendes Nachschlagewerk dar. Die aktuellen Erkenntnisse der flugmedizinischen Wissenschaft, nationale und internationale Anforderungen werden in einer übersichtlichen und anschaulichen Form dargeboten. Die international renommierten Autoren lassen Erfahrungen in der Ausbildung von Flugpersonal, als Referenten und Repräsentanten nationaler und internationaler Fachgesellschaften und Fachkongressen und in der Forschung einfließen. Das Werk schließt als umfassendes Lehrbuch eine Lücke in der deutschsprachigen flugmedizinischen Literatur und erfüllt Ansprüche und Erwartungen an ein methodisch ausgefeiltes Standardwerk. Damit stellt es für Flugmediziner, Flieger, Fluglotsen, Fluglehrer, Ingenieure, Arbeitsmediziner und auch privat an der Fliegerei Interessierte ein unverzichtbares Referenzbuch dar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.06.2018
Zum Angebot